(Links zu anderen Sprachversionen befinden sich weiter unten auf der Seite)
“PFLANZE EINEN BAUM - TAG” in Hurghada

“Plant a Tree Day in Hurghada” (Pflanze einen Baum – Tag in Hurghada) ist eine private Initiative. Einwohner Hurghada’s, Ägypter und in der Stadt lebende Ausländer, haben sich von den im Land bereits existierenden Projekten “50 Millionen Trees in Egypt” (50 Millionen Bäume in Ägypten) und “Shagara” (Baum) inspirieren lassen. Das Ziel der Initiative in Hurghada und der anderen nationalen Projekte ist die Pflanzung von Bäumen und Sträuchern, so dass grosse Grünflachen im städtischen Raum entstehen, die positiven Einfluss auf das allgemeine Erscheinungsbild haben, helfen die Atmosphäre zu verbessern, Menschen und Tieren Schatten spenden und als Grundlage für privaten Anbau von Früchten und Gemüse dienen. Es ist ausserdem geplant, in Zusammenarbeit mit der Führung des Regierungsbezirkes “Rotes Meer” und dem Stadtrat von Hurghada, grosse Wüstenflächen für die Bepflanzung mit Obstbäumen (z.B. Limetten- & Olivenbäume) freizugeben, bereits existierende Grünflachen zu verschönern und neue Erholungszonen auf Brachflächen innerhalb der städtischen Wohngebiete zu schaffen.

Der geplante zeitliche Ablauf sieht eine Konzentration der Aktivitäten für die zweiten Hälfte des Februar 2013 vor. Damit wird gewährleistet, dass die neuen Bäume Zeit haben sich ausreichend “zu verwurzeln” und im neuen Umfeld zu akklimatisieren, bevor die Sommerzeit mit sehr hohen Temperaturen beginnt. Der eigentliche “Pflanze einen Baum – Tag”, an dem die meisten individuellen Pflanzaktivitäten stattfinden, ist für Freitag, den 22. Februar geplant und beschliesst das Event mit einer grossen Abendveranstaltung auf der Promenade (El Mamsha).

Die Abteilung für Bildungsangelegenheiten der Stadt Hurghada hat bereits ihre Beteiligung zugesichert und erklärt, allen öffentlichen und privaten Schulen einen “Camping-Tag” zu gewähren. An diesem Tag sind alle Schüler vom Unterricht befreit, so dass diese möglichst zahlreich das Projekt aktiv unterstützen und daran teilhaben auf dem jeweiligen Schulgelände oder auf angrenzenden Flächen zu pflanzen. Der “Camping-Tag” ist geplant für Donnerstag, den 21. Februar 2013.

“Die beste Zeit einen Baum zu pflanzen ist vor 20 Jahren gewesen, die zweitbeste Zeit ist jetzt” (Chinesisches Sprichwort)

Bei einem so umfangreichen Projekt ist es selbstverständlich nicht für jeden möglich an allen Aktionen, die kurz aufeinander stattfinden, teilzuhaben. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, soll der Valentins-Tag (14. Februar 2013) Auftakt einer “Pflanze einen Baum -Woche” sein. Während der gesamten Woche haben so z.B. Einzelpersonen, Kindergärten, Vereine, Privatunternehmen, Hotels, Reisegesellschaften, Tauchschulen, Einzelhandelsgeschäfte, Bars und Restaurants die Gelegenheit selber Bäume in ihrem direkten Umfeld zu pflanzen oder als Sponsoren für eine grössere Anzahl Bäumen aufzutreten, die dann in ausgewiesenen Bereichen gepflanzt werden.

Touristen, Immobilienbesitzer, die nicht dauerthaft in Hurghada leben und natürlich jede andere Privatperson, alle Menschen, denen eine positive Umgestaltung von Hurghada am Herzen liegt, können sich beteiligen und sich in Bars und Restaurants der Stadt in Unterstützerlisten eintragen oder über Freunde, Verwandte oder per Banküberweisung Geldbeträge spenden. Sponsoren / Spender erhalten selbstverständlich Quittungen über die gezahlten Summen, um absolute Transparenz zu gewährleisten und klarzustellen, dass alle Spendengelder zu 100% dem Projekt zugeführt werden. Dabei ist es auch wichtig zu erwähnen, dass alle projektbeteilgten Mitarbeiter freiwillig und unentgeldlich mitarbeiten und keinen finanziellen Ausgleich für geleistete Arbeiten erhalten.

Im Rahmen der ersten Projektbesprechungen gab es Zweifel darüber, wie die Pflege und Versorgung der Bäume nach dem Pflanzen gewährleistet werden soll. Alle Einzelpersonen, die in ihrer Nachbarschaft Bäume gepflanzt haben, werden ermutigt weiterhin “ihre” Baume zu bewässern und zu pflegen. Mit Unterstützung des Gouverneursbüros und der Stadtverwaltung sollen Geschäfte verpflichtet werden, direkt angrenzende Grünflächen zu bewässern, während die Stadtverwaltung selbst für die Bewässerung und Pflege der Pflanzen in öffentlichen Bereichen (Parkflächen und ausserstädtische Grünflächen) zuständig ist.
Der Ablauf des Bewässerns von Bäumen in der Nachbarschaft von ansässigen Moscheen wurde bereits mit Al-Azhar diskutiert und das Projekt erhält die uneingeschränkte Unterstützung. Pläne zur Wiederverwertung von Brauchwasser, welches in Moscheen in grossen Mengen anfällt, die Zwischenlagerung in Tanks und auch die direkte Bewässerung umliegener Grünflächen werden von Al-Azhar ebenfalls wohlwollend unterstützt. Auch Schulen soll die Möglichkeit des Recyclings von Brauchwasser und Verwendung für die Bewässerung der eigenen Grünflächen nahegebracht werden.

Folgende drei Arten von Bäumen sind für die Pflanzaktion vorgeschlagen:
Obstbäume: Zitronen- und Olivenbäume sind favorisiert, da sie für die lokalen klimatischen Verhältnisse am besten geeignet sind. Sie brauchen nicht zu grosse Mengen an Wasser und die Früchte können von den Anwohnern geerntet werden.
Pflanzung im Umfeld von Schulen, Moscheen und in Wohngebieten.
Schattenspendende Bäume: Kaffour, ist sehr günstig in der Anschaffung auch bei bereits grösseren Pflanzen, braucht nur wenig Wasser und wächst sehr schnell. Ideal für die Pflanzung an Durchgangsstrassen und im Randbereich von Parks.
Blühende Bäume: Poinsiana (Flammenbaum), Jacaranda (Palisanderholzbaum), Tecoma, Cassia (Kassien) sind hier bereits ansässig, haben aber einen höheren Anschaffungspreis und benötigen mehr Wasser als typische “Wüsten’-Bäume. Durch ihre Farbenpracht sind sie eine Bereicherung für Parks und Wohngebiete.

Die Auswahl der Bepflanzung in privaten Bereichen, auf Schulgeländen und an innerstädtischen Strassen bleibt den Personen vorbehalten, die auch später für die Pflege Sorge tragen (z.B. Hausgemeinschaften, Villenbesitzer). Für öffentliche Bereiche hat das “Amt für Gartenbau” seinen Rat und seine Unterstützung angeboten.
Eine Liste mit Namen von projektbeteiligten Gartencentern wird zeitnah zum Ereignis veröffentlicht. Es wird empfohlen, Bäume zur individuellen Bepflanzung bis spätestens Mitte Januar 2013 zu bestellen, um eine rechtzeitige Lieferung zu gewährleisten

Informationen zum aktuellen Verlauf und Neuigkeiten sind auf unserer Facebook-Seite (englischsprachig) zu finden.
email: plantatree@green-redsea.org


Arabisch
Niederländisch
Russisch
Englisch
Französisch
Italienisch

Der “Pflanze einen Baum- Tag in Hurghada” ist ein Projekt der Initiative “The Red Sea Turns Green” (Das Rote Meer wird grün)

www.green-redsea.org